Handicap-Tiere

Update:

In meiner Obhut leben drei behinderte Hunde:

Timo ( von Kreta), Lola (aus der Ukraine) und Pauli (aus Rumänien) .

Sie wurden in ihren Herkunftsländern überfahren und sind seitdem gelähmt.

Aus tierärztlicher Sicht wurde zur Euthanasie geraten, aber nicht immer ist diese wirklich indiziert oder gerechtfertigt. Behinderte, gelähmte Hunde können ein absolut lebenswertes Leben führen, welches an Freude und Qualität dem von nichtbehinderten Hunden in nichts nachsteht.

Die Betreuung und Versorgung von behinderten Hunden ist, das muss man klar und deutlich sagen, mit sehr viel Zeitaufwand, persönlichen Einschränkungen, Arbeit und auch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Das Zuhause und auch die Umgebung für einen behinderten Hund muss daher unbedingt bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sind diese gegeben und ist der unabdingbare Wille da, sich dieser Aufgabe zu stellen, kann das Leben mit einem gehandicapten Tier eine immense, auch persönliche Bereicherung im Leben sein und sehr viel Freude bringen.

 

Aufgrund meiner nun eigenen Erfahrungen mit behinderten Hunden und auch als THP möchte ich hier nun gerne anderen Besitzern solcher Tiere Hilfestellung anbieten.

 

Gelähmte Hunde sind insgesamt leider sehr, sehr anfällig für Harnwegsinfektionen ( HWI) und Steinbildung.

Unbehandelt oder in einen chronischen Zustand übergehend kann dies zu aufsteigenden Infektionen führen bis hin zu Nierenversagen und damit zum Tod.

 

Die Empfehlung vieler Tierärzte, solche gelähmten Hunde umgehend einzuschläfern, beruht auf deren eigenen Erfahrungen, dass diese eben nicht letztendlich an ihrer ursprünglichen Behinderung sterben, sondern – oftmals an Nierenversagen. Tierärzte befürchten hier zu Recht ein

(vermeidbares) Leiden des Tieres, das meist auf Unkenntnis und mangelnder Erfahrung der Besitzer im Umgang mit dieser Problematik zurückzuführen ist.

 

Mein persönliches Wissen über die Behandlung von bereits vorhandenen oder aber persistierenden Harnwegsinfektionen und vor allem zur Prophylaxe, um Rezidive möglichst zu verhindern, stelle ich daher in meiner Praxis gerne zur Verfügung.

 

Weitere Angebote:

 

  • Akupunktur nach TCVM ( traditionelle chinesische Veterinärmedizin)

  • Magnetfeldresonanztherapie

 

Bezüglich Physiotherapie helfe ich gerne mittels Überweisung an kompetente Kollegen/-innen.

 

Es folgen Links zu Buchempfehlungen, Zubehör, Ausstattung, usw.

 

Gelähmte Hunde: Ratgeber für Hundebesitzer, Tierärzte und Interessierte

"Dieser Ratgeber zeichnet sich dadurch aus, dass er auf persönlichen Erfahrungen beruht. Tipps, Rat und Hilfe aus erster Hand. Die Themenbereiche umfassen medizinische Belange, Handling im Alltag, Hilfsmittel und vieles mehr. Dieser Ratgeber ist gespickt mit Wortmeldungen unter anderem von Tierärzten und Prinzessin Lillyfee kommt auch zu Wort."

 

Massangefertige Rollis und andere Hilfsmittel:

Sandra Neupold und ihr Mann fertigen nach Maß! Immer engagiert und mit sehr viel Liebe, haben sie ja selbst behinderte Hunde. Die Rollis meiner Hunde wurden dort gefertigt.

 

Speziell für Rüden- Rüdenwindeln

Für Rüden einfacher in der Handhabung, als herkömmliche Windeln

 

Timo und Lola:

Hier möchte ich Ihnen gerne meine beiden gelähmten Hunde vorstellen und Ihnen zeigen, welche Lebensfreude da noch möglich ist:

 

Timo`s erster Winter

Timo und (meine Hündin Lilly) spielen

Timo und Lola

 

Pauli aus Rumänien